Lipotransfer: Verhalten nach der OP

Nach dem Lipotransfer können Blutergüsse und Schwellungen auftreten. Das Ausmaß und die Dauer sind von der Größe des Behandlungsareals und der individuellen Schwellungsneigung abhängig. Sport, Sauna und Solarium sollten 4 – 6 Wochen nicht erfolgen.

Wichtigster Punkt ist ein Rauchverbot! Nikotin führt zu einer Verengung der Gefäße. So können nicht ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe durch Diffusion zu den neutransplantierten Fettzellen gelangen. Diese sterben ab und das kosmetische Ergebnis ist unzureichend.

Weiterhin sollte die Aktivität der Gesichtsmuskeln reduziert werden. Kauen, Lachen, viel Reden (telefonieren) bringen zu viel Bewegung in das Gesicht und die neuen Fettzellen haben nicht genug Ruhe zum Einheilen. Demzufolge sollten 5 – 7 Tage weiche und flüssige Nahrung aufgenommen und Aktivitäten gedrosselt werden.