Hyperpigmentierung

Das Auftreten einer ungleichmäßigen oder stellenweise zu starken Pigmentierung wird von den Betroffenen oft als sehr störend empfunden. Besonders wenn diese im Gesicht auftreten. Hyperpigmentierungen (Chloasma, Melasma) treten durch eine verstärkte Einlagerung oder ungleichmäßiger Verteilung vom Melamin in der Haut auf.

Die Ursachen können endogen, z.B. durch bestimmte innere Erkrankungen oder exogen, durch äußere Einflüsse bedingt, sein.

Bekannte exogene Aktivatoren sind:

  • UV-Licht (Sonne, Solarien)
  • Hitze
  • Lokale Entzündungen (z.B. Akne)
  • Schwangerschaftshormone oder Anti-Babypille

Behandlungen

Zur Reduktion der Hyperpigmentierungen bieten wir Ihnen in unserer Praxis folgende Behandlungen an

Peeling

Fruchtsäure, PRX-T33®

Kosmetisches Needling und Medizinisches Needling

Einschleusung pigmentauflösende und hemmender Wirkstoffe, wie Kojisäure und Vitamin C.

JetPeel

Durch das Wasserstrahlverfahren erfolgt eine leichte Dermabrasion der Haut mit nachfolgender Einbringung von pigmentaufhellenden Wirkstoffen.

HydraFacial MD

Im 4stufigen Behandlungsprozess kann individuell zusätzlich Salizylsäure mit Antioxidantien (BRITINOL BOOST®) kombiniert werden, um die Hyperpigmentierungen zu reduzieren.

Um einen guten Behandlungserfolg zu erreichen und in Folge zu halten, ist die zusätzliche Behandlung mit hohen Lichtschutzfaktoren und speziellen pigmentreduzierenden Cremes äußerst wichtig. Wir beraten Sie im Therapieverlauf dazu gerne.