English  Français  Español Google+
Dr. med. Kathrina Stojanow
Dermatologische Praxis für Privat- und Selbstzahlermedizin
Am Friedrichshain 26, 10407 Berlin | Tel.: 030 42807928
Startseite. » kosmetische-ästhetische Dermatologie. » Eigenfett-Faltenunterspritzung. » Eigenfett-Unterspritzung.

Eigenfett-Faltenunterspritzung (Lipofilling, Lipotransfer)

Körpereigenes Fett zur Behandlung von Falten und zum Volumenaufbau im Gesicht zu nutzen, ist eine moderne und natürliche Behandlungsmethode.

Neue Entnahme- und Aufarbeitungstechniken des Fettes und eine Kombination mit einer Eigenblut–PRP-Therapie haben das Lipofilling wieder verstärkt in den Fokus der ästhetischen Medizin gerückt.

Eine Eigenfett-Unterspritzung füllt Falten und entschwundene Fettdepots, z.B. im Wangenbereich, natürlich wieder auf. Weiterhin haben die transplantierten Fettzellen auch eine Anti-Aging-Wirkung im Gewebe.

Unser Fettgewebe ist ein biologisches Wunderwerk. Es besteht aus einer Unmenge an sogenannten pluriotenten Stammzellen. Nach einer Transplantation können diese Stammzellen aktiviert werden und altes umgebenes Gewebe verbessern, reparieren und verjüngen sowie die Bildung von neuem Kollagen und elastische Fasern unterstützen.

Nach einem Lipotransfer benötigen die Fettzellen erst einmal Zeit, um am neuen Ort zu überleben, da sie dort noch keinen Anschluss an die Blutversorgung haben. In den ersten Tagen werden die transplantierten Zellen durch Nährstoffdiffusion aus dem umgebenen Gewebe ernährt. Dann heilen sie langsam ein. Erfolgt dies aus irgendwelchen Gründen leider nicht, sterben sie ab und werden vom Körper abgebaut. Durch eine Kombination eines Lipotransfers mit einer gleichzeitigen Eigenblut-PRP-Behandlung konnte in der jüngsten Vergangenheit die Anzahl der eingewachsenen Fettzellen erhöht werden. Um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen, sind aus ärztlicher Sicht (OP-Technik) und seitens des Patienten (Verhalten nach der Transplantation) einige wichtige Punkte zu befolgen.

 

In einem ausführlichen Gespräch berate ich Sie gerne, ob eine Eigenfett-Faltenunterspritzung für Sie eine geeignete Behandlungsmethode darstellt.