English  Français  Español Google+
Dr. med. Kathrina Stojanow
Dermatologische Praxis für Privat- und Selbstzahlermedizin
Am Friedrichshain 26, 10407 Berlin | Tel.: 030 42807928
Startseite. » klassische Dermatologie. » Carboxytherapie. » Wirkungsweise.

Wirkungsweise der Carboxytherapie

Das durch die Carboxytherapie eingeschleuste Gas verteilt sich im Unterhautgewebe und verstärkt die Durchblutung. Die venöse und lymphatische Drainage des Gewebes wird gefördert.
Bei einer Kombination von Carboxytherapie mit einer Mesotherapie (Mesoflux) werden die Meso-Wirkstoffe viel besser verteilt, die gewünschten Ergebnisse sind besser und haben eine merklich längere Wirkung.

Einsatzgebiete:

Revitalisierung, Verbesserung der Hautfeuchtigkeit und Hautstraffung im Gesicht, Hals, Dekollete und Hände

Body-Shaping:

Verbesserung von Problemzonen, Auflösung von Fettzellen und Straffung von Gewebe am gesamten Körper

Besonders hervorzuheben ist, dass dieses neue Praxisangebot ermöglicht, bisher schwierig zu behandelnden Regionen zu verbessern:

CO2 in der Haut wirkt auf zwei Wegen:
1. Das CO2 beseitigt mechanisch Fettzellen.
2. Das CO2 hat einen stark gefäßerweiternden Effekt

Geweitete Gefäße ermöglichen einen stärkeren Blutfluss zu diesem Gebiet und erhöhen die Sauerstoffzufuhr. Im Laufe einiger Wochen wird der natürliche Stoffwechsel angeregt, damit einher geht eine Steigerung des Mikrokreislaufs, die Vernichtung von Toxinen und die Aktivierung des Lipolyseprozesses (Zerstörung des adipösen Gewebes).

Das Ergebnis sind weniger Fettzellen und festeres Gewebe unter der Haut. Die Cellulite bessert sich deutlich. Die ersten Ergebnisse sind beinahe sofort erkennbar: die Qualität des Gewebes verbessert sich, die Haut wird weicher und die betroffenen Zonen dünner. Die interessanteste Wirkung tritt jedoch nicht an der Oberfläche, sondern vielmehr durch ihren Effekt auf den Mikrokreislauf ein.