English  Français  Español Google+
Dr. med. Kathrina Stojanow
Dermatologische Praxis für Privat- und Selbstzahlermedizin
Am Friedrichshain 26, 10407 Berlin | Tel.: 030 42807928
Startseite. » klassische Dermatologie. » Hautkrebsformen.

Hautkrebsformen und Vorstufen

1. Stachelzellkrebs- weißer Hautkrebs

Dieser Tumor entsteht aus Zellen der mittleren Schicht der Oberhaut, der Stachelzellenschicht. Sonnengeschädigte Hautbereiche sind besonders gefährdet.
Aktinische Keratosen, rötliche und schuppig-krustige Herde im Gesicht (bei Männern häufig im Glatzenbereich) und an den Händen stellen Vorstufen für diese Hautkrebsart dar.
Therapiemöglichkeiten: Salben, chemo-chirurgische Therapien, Laserbehandlungen, photodynamische Behandlung, Operationen

2. Basalzellkarzinom – Basaliom

Basaliome sind Tumore, die aus Zellen der tiefen Schicht der Oberhaut, der Basalzellschicht, entstehen. Sie entwickeln sich in der Regel auf unbedeckten, sonnenbeschienenen Hautregionen, vorzugsweise im Gesicht. Im Anfangsstadium erscheinen sie als kleine, erhabene Knoten mit Neigung zur Krustenbildung.
Therapiemöglichkeiten: Salben, Kryotherapie, Operationen

3. Malignes Melanom – schwarzer Hautkrebs

Das maligne Melanom ist ein bösartiger, von den pigmentbildenden Zellen der Haut (Melanozyten) ausgehender Tumor. Sie können allerdings auch „spontan“ auf völlig unbefallener Haut entstehen. Das maligne Melanom gehört zu den gefährlichsten Krebserkrankungen. Daher ist die Früherkennung im Rahmen der Krebsvorsorge besonders wichtig.