English  Français  Español Google+
Dr. med. Kathrina Stojanow
Dermatologische Praxis für Privat- und Selbstzahlermedizin
Am Friedrichshain 26, 10407 Berlin | Tel.: 030 42807928
Startseite. » klassische Dermatologie. » Dauerhafte Haarentfernung.
Dauerhafte Haarentfernung durch den Hautarzt

Dauerhafte Haarentfernung mit dem IPL-Laser

Die dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser befreit endlich langfristig von störenden Haaren und Härchen. Dabei geht es vor allem um die Regionen

• Oberlippe
• Kinn
• Wangen
• Hals
• Achseln
• Bikinizone
• Beine

Nach wie vor ist der Laser die einzige Methode der permanenten Haarentfernung, die Haare wirklich dauerhaft entfernt. In der Hautarzt Praxis Berlin verwenden wir den modernen IPL-Laser der Firma Lumenis. Dieses Gerät überzeugt mit hoher Effektivität, ausreichend starken Lichtblitzen und speziellen Lichtfiltern. Für die Patienten ist es außerdem sehr angenehm, dass die Behandlung durch das verbesserte Kühlsystem des IPL-Lasers besonders sanft ist.

Wie arbeitet der IPL-Laser?

IPL steht für Intensed Pulsed Light – der Laser verwendet ein breites Lichtspektrum mit verschiedenen Wellenlängen.  Das ermöglicht dem Hautarzt, die Wirkung des Gerätes individuell auf den Patienten und die zu behandelnde Region abzustimmen.
Der IPL-Laser sendet einen Lichtstrahl auf das Haar, der vom Hautfarbstoff Melanin aufgenommen wird und sich dabei in Hitze verwandelt. Diese Hitze zerstört den Haarfollikel, in der Folge wächst das betroffene Haar nicht mehr nach. Die Laserbehandlung funktioniert nur bei Haaren, die sich in der Wachstumsphase befinden. Von daher ist die Wiederholung der Laserbehandlung notwendig, um die gewünschte Region weitgehend vom lästigen Haarwuchs zu befreien.
Melanin findet sich nur in dunklen Haaren, weshalb die dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser bei blonden, weißen oder rötlichen Haaren nicht funktioniert. Am besten funktioniert die Therapie bei heller Haut mit dunklen Haaren, weshalb von Sonnenbädern in der Zeit vor der Behandlung abzuraten ist.

Vor- und Nachbereitung der Laserbehandlung

Die Haare in den betroffenen Regionen sollten vier Wochen vorher nicht mehr epiliert oder gezupft werden. Eine Rasur ist hingegen möglich. Ebenfalls sollte vier Wochen vor der permanenten Haarentfernung auf Sonnenbäder bzw. Solarium verzichtet werden. Das gleiche gilt für die vier Wochen nach der Laser Behandlung.
Die Einnahme von Medikamenten während der Laserbehandlung sollte mit Frau Dr. Stojanow abgeklärt werden. Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, die die Lichtempfindlichkeit der Haut steigern, sollten auf jeden Fall im Behandlungszeitraum vermieden werden. Ebenso werden in einem Vorgespräch mit der Hautärztin chronische Krankheiten und andere Risiken besprochen.

Bei sehr empfindlicher Haut führt die Hautärztin an einer unauffälligen Stelle eine Probebehandlung durch. So kann sichergestellt werden, dass es nicht zu unangenehmen Nebenwirkungen kommt.

Kurz vor der Haarentfernung bekommen die Patienten einige Verhaltensregeln:

•    Am Tag vorher sollte in der betroffenen Behandlungsregion eine Rasur erfolgen
•    Am Tag der Laserbehandlung darf in der Region keine Make-up aufgetragen werden
•    In den Achseln darf am Tag der Behandlung kein alkoholhaltiges Deo verwendet werden.

Haarentfernung beim Hautarzt

Zur Haarentfernung werden viele Methoden empfohlen, Präparate angeboten und Behandlungen vorgeschlagen. Aber nur die Laserbehandlung beseitigt verlässlich und dauerhaft Haare an Stellen, die als störend empfunden werden.
Der Hautarzt ist besonders qualifiziert, die Haarentfernung mit dem Laser komplikationsfrei und kosmetisch überzeugend durchzuführen. Nur der Hautarzt kann in einem Vorgespräch abklären, ob gesundheitliche Risiken bestehen, wie der allgemeine Zustand der Haut ist und nur der Hautarzt kann die Laserbehandlung medizinisch zuverlässig durchführen.

Sie interessieren sich für eine permanente Haarentfernung in Berlin? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: 030 42807928