English  Français  Español Google+
Dr. med. Kathrina Stojanow
Dermatologische Praxis für Privat- und Selbstzahlermedizin
Am Friedrichshain 26, 10407 Berlin | Tel.: 030 42807928
Startseite. » Anspruchsvolle Regionen. » Unteres Gesicht. » FRACTORA.

FRACTORA™

Das FRACTORA-Verfahren verbindet zwei schon bewährte Hautverjüngungsverfahren: Mikro-Needling mit Dermaroller® oder - Pen und die Radiofrequenz (z.B. Thermage®). 

Dabei werden mit Nadeln versehene Elektroden auf die Haut aufgesetzt und  bipolarer Radiofrequenzstrom eingeleitet. Die fraktionierte Radiofrequenz macht sich zwei Hautverjüngungsmethoden zu Nutze:

Fraktionierende Verfahren (z.B. FRAXEL®, Mikro-Needling): durch kleinste Mikroverletzungen der Haut werden die Selbstheilungskräfte angeregt und neue Hautstruktur gebildet.

Radiofrequenz: eine Applikation von kurzwelligen elektromagnetischen  Radiowellen (RF) erwärmt die Kollagenfasern in der Lederhaut (Dermis) auf 40-45 Grad. Dadurch werden diese Fasern verkürzt und ein Reiz zur Neubildung von elastischen und kollagenen Fasern gesetzt.

Diese Methode eignet sich hervorragend zur Straffung der Kinnlinie. Häufig empfiehlt es sich, das FRACTORA™ - Verfahren mit einer Eigenblut-PRP-Behandlung,  Hyaluronsäure oder einem Fadenlifting zu kombinieren. Die Verfahren ergänzen sich hervorragend und führen zu einem optimalen Ergebnis mit längerfristigem Effekt.

Weiterführende Informationen unter FRACTORA™.

Radiofrequenzbehandlung für die untere GesichtsregionFractora-Anwendung für das untere Gesicht